Sie sind hier: Startseite > Schwangerschaft > Phasen der Schwangerschaft

35. SSW

Das Baby in der 35. Schwangerschaftswoche:

SSW 35

Der Fötus wiegt jetzt circa 2500 Gramm betragen. Die Überlebenschance des Babys bei einer frühzeitigen Geburt liegt jetzt bei bis zu 100%.

Auch gegen Ende der 35. Schwangerschaftswoche wächst die Gebärmutter noch weiter. Sie endet jetzt fast am Brustbein erreicht und hat viele innere Organe verschoben. Von Zeit zu Zeit stößt sie auch gegen die Rippen – was einen unangenehmen dumpfen Schmerz zur Folge hat.

 

Gut zu wissen für die werdende Mama:

Gegen Ende der 35. Schwangerschaftswoche mit einer Damm-Massage der Körper gut auf die Geburt vorbereitet werden.
Sie dehnt und lockert und hilft somit, die Geburt möglichst ohne Dammriss oder Dammschnitt zu überstehen.
Am besten gönnt man sich im Vorfeld ein warmes Bad oder wärmen den Damm mit warmen Kompressen an.
Dann ist ein hochwertiges Öl (Dammmassage-Öl) vorsichtig in kreisenden Bewegungen in das Gewebe zwischen Vagina und After einzureiben.

Ein besonderer Bluttest wird zwischen der 32. und 40. Schwangerschaftswoche vorgenommen. Dieser soll eine mögliche infektiösen Leberentzündung (Hepatitis B) entlarven. Diese Infektion verläuft unauffällig und kann das Baby bei der Geburt oder danach anstecken. Um eine Erkrankung des Neugeborenen zu vermeiden, wird dieser Test im Vorfeld durchgeführt.

In der 34. - 37. Schwangerschaftswoche findet eine weitere Scwangerschaftsvorsorgeuntersuchung statt. Folgende Parameter werden dabei untersucht:

Rundum versorgt in der Schwangerschaft

Damit für den Nachwuchs einen unbelasteten und starken Start ins Leben gewährleistet ist, sollte die werdende Mama unbedingt auf Nikotin, Alkohol und andere Drogen verzichten und sich von Umweltgiften fernhalten!

Zur Begünstigung des Zellwachstums sollte die gesamte Schwangerschaft hindurch Folsäure eingenommen werden und auch sonst ist darauf zu achten, dass der Körper der werdenden Mutter entweder durch eine ausgewogene Ernährung oder alternativ durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln optimal versorgt ist.

Gut zu wissen für den werdenden Papa:

Das Wochenbett dauert nicht nur eine Woche sondern bis zu acht Wochen nach der Geburt. In dieser Zeit ist Schonung angesagt, um die hormonellen und körperlichen Veränderungen nach der Geburt gut zu verkraften und in die neuen Aufgaben hineinzuwachsen. Der Tagesablauf wird umorganisiert und der Nachwuchs und die damit verbundenen Tätigkeiten benötigen viel Zeit. Da kann im Haushalt auch mal das eine oder andere liegen bleiben.

Die Schwangerschaftswochen im Überblick

Phasen der Schwangerschaft

Geburt

Schwangerschaft

Ernährungstipps Tipps für Schwangere Phasen der Schwangerschaft

Suchen nach

Allgemein